Wärmedämmverbundsystem

Ihre Dämmung Ihrer Außenfassade. Sie bekommen von uns diese in verschiedenen Stärken sowie einer großen Auswahl an Oberflächen. Die Verarbeitung hängt von den Gegebenheiten Ihres Objekt ab. Sie werden durch uns vor Ort beraten in Hinsicht auf Aussehen, Funktionalität sowie Wirksamkeit. Lassen sie sich beraten über Schall- und Brandschutz. Wir zeigen Ihnen sämtliche Vorteile auf.

Fassadengestaltung

von Fachleuten. Sie bekommen von uns Beratung in Sachen Farbgestaltung. Wir prüfen für Sie inwieweit Ihre Fassade gereinigt werden muss. Wir schlagen Ihnen bei Bedarf eine Grundierung vor und streichen Ihre Fassade mit hochwertigen Farben. alles sauber abgeklebt als ” Rund-Um-Sorglos-Paket ” Sie werden begeistert sein.

Bei Estrichen www.estriche.info sowie bei Fliesen oder ” Alles-in-einer Hand-Leistung” www.conmaxx.de

Innen- und Außenputz

führen wir für Sie mit qualifizierten Facharbeitern aus. Lassen Sie sich beraten.   

Kalkzementputz

Kalkzementputz ist ein Mörtel für das Verputzen von Gebäudeflächen innen und außen. Auf Außenwänden dient Kalkzementputz als Regenschutz. Kalkzementputz ist fest, wasserabweisend und witterungsbeständig. Er kann deshalb sowohl in Feuchträumen als auch im Außenbereich, also als Innen- wie Außenputz, für Wände, Decken, Pfeiler und Trennwände eingesetzt werden. Kalkzementputz dient als Unterputz für Keramikfliesen und Oberputze oder als Oberputz.

Innenputz

Verputzen heißt kreative Wandgestaltung und jeder Putz hat seinen eigenen Charme. Putze sind Wandbeläge aus Putzmörteln oder ähnlichen Beschichtungsstoffen. Innenputze werden auf Decken- oder Wandflächen im Innenraum aufgetragen und bestehen aus einer oder mehreren Putzlagen in unterschiedlichen Stärken. Nach dem Verputzen kann übergestrichen oder tapeziert werden.

Gipsputz

Wem ein gutes Raumklima am Herzen liegt, der ist mit Gipsputz bestens bedient. Gipsputz trägt in jeder Wohnung zu einem guten Raumklima bei und ein weiterer Vorteil: Gipsputz trocknet und härtet sehr schnell aus, so können Putzarbeiten zügiger abgeschlossen werden. Im Innenbereich kann der Gipsputz überall verarbeitet werden: Küche oder Bad spielen dabei keine Rolle – einige Wasserspritzer sowie vorübergehend erhöhte Luftfeuchtigkeit hält der Gipsputz locker aus.

Kalkputz

Beim Kalkputz handelt es sich um eine Mischung aus Sand und Kalk. Kalkmörtel eignet sich bestens als witterungsbeständiger Putz für die Hausfassade außen. Kalkputze können auf neuem und altem Mauerwerk verputzt werden. Kalkmörtel ist von Natur aus cremeweiß bis graubeige, was vom reinheitsgehalt des Kalks als Bindemittel und vom Farbton des verwendeten Sandes abhängig ist.

Sanierputz

Für die Sanierung von feuchtem und salzbelastetem Mauerwerk gibt es nur eine funktionierende Lösung: Sanierputze. Diese haben sich im Laufe der Zeit auf vielen Baustellen bestens bewährt. Dabei sind Sanierputze vor allem als dauerhafte Lösung konzipiert und nicht etwa als Opferschicht zu verstehen, die nach kurzer Zeit wieder abgeschlagen und erneuert werden muss. Bei der Verarbeitung muss darauf geachtet werden, dass der Untergrund zur Aufnahme von Sanierputzen geeignet ist, also u. a. fest, oberflächentrocken und staubfrei ist.

Wärmedämmputz

Zum Einsatz kommt Wärmedämmputz meist bei der Sanierung von Gebäuden im Außenbereich.
Die Verarbeitung erfolgt in der Regel als Spritzputz. Wärmedämmputz kann besonders bei der Wärmedämmung denkmalgeschützter Immobilien attraktiv sein. Mit dem passenden Dämmputz wertet man die Dämmung eines Hauses auf, ohne das äußere oder innere Erscheinungsbild maßgeblich zu verändern.

Leichtputz

Ein sogenannter Leichtputz ist ein Putz für bestimmte Anwendungsgebiete, der sich sowohl drinnen als auch draußen verputzen lässt. Leichtputz wird insbesondere zum Verputzen hochwärmedämmender Wandbaustoffe eingesetzt. Leichtputz kann demnach einerseits als Oberputz dienen. Andererseits eignet sich Leichtputz auch als ein- oder zweilagig aufgebrachter Grundputz, der der Aufnahme von sogenanntem Oberputz / Edelputz dient. Entsprechend spricht man von Leichtoberputz und Leichtunterputz beziehungsweise Leichtgrundputz.

Putzfassade

Eine klassische Variante der Fassadengestaltung ist der Putz. Es gibt eine enorme Auswahl unterschiedlicher Putze und Putzsysteme.
Es gibt Innen- und Außenputze, mineralische und Kunstharzputze. Je nach Bindemitteln, Zuschlagsstoffen und Mischungsverhältnissen kann man Putze mit unterschiedlichsten Eigenschaften und für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche herstellen

Fassade

Die Fassade ist ein gestalteter Teil der sichtbaren Hülle eines Gebäudes. Das ist jedoch nur die Bedeutung dieses Wortes denn eine Fassade ist mehr als einfach nur eine Gebäudehülle! Fassaden prägen das Äußere des Gebäudes im gleichen Maße wie dessen Form: sie sind das „Gesicht“ des Hauses
Bei der Gestaltung der Fassade bieten sich dem Bauherren vielfältige Möglichkeiten. Er kann beispielsweise zwischen Holz, Ziegeln, Klinker oder Putz als Oberflächenmaterial wählen. Weitere Gestaltungsmöglichkeiten liegen in der Begrünung von Fassaden durch Blumenkästen oder Efeubewuchs. Fassaden halten lange, aber nicht ewig. Daher muss man die Oberfläche einer Fassade gelegentlich auch erneuern. Doch hat sich eine Fassade früher oder später einem Lifting zu unterziehen, in diesem Fall also einer Sanierung.

Jetzt kostenlos anfragen